Solar Cookers International Network (Home)

 
Häufig gestellte Fragen (FAQ) Eglisch - Spanisch - Portugiesisch - Català - Französisch - Version 2.4 -- März 2007

Welchen Grundtypen lassen sich Solarkocher zuordnen?

Es existieren drei verschiedene Grundtypen:

  • Die Kochbox
    Dieser Kochertyp bietet den Vorteil, dass große Mengen langsam und gleichmäßig erhitzt werden können. Unterschiede gibt es in der Neigung der Oberfläche zur Sonne hin und in der Anzahl der Reflektoren. Hier finden Sie einen Artikel über verschiedene Bauformen von Kochboxen (engl.).

  • Sonnensegel-Kocher
    Diese Neuentwicklung wurde von Roger Bernard aus Frankreich erfunden. Bei dieser Bauform werden die Sonnenstrahlen durch mehrere flache Platten auf ein Gefäß in einem Bratschlauch oder unter einer Glasplatte gebündelt. Der Vorteil dieser Konstruktion liegt darin, dass sie sehr schnell aufgebaut werden kann und zudem äußerst billig ist. In Kenia werden diese Kocher für das Kakuma Flüchtlingslager für je 2$ hergestellt.

  • Parabolspiegelkocher
    Diese bestehen normalerweise aus konkaven Platten, die das Licht auf den Boden eines Gefäßes bündeln. Der Vorteil davon ist, dass man damit fast so schnell wie auf einem herkömmlichen Herd kochen kann. Dafür sind diese aber auch schwieriger zu bauen; sie müssen oft neu nach der Sonne ausgerichtet werden und sie können bei unsachgemäßer Benutzung Verbrennungen und Augenverletzungen hervorrufen. Manche dieser Probleme wurden durch das Design von Dr. Dieter Seifert verringert.

Hier finden Sie einen Artikel, der viele Designvariationen zeigt.

Wer baute den ersten Solarkocher?

Man nimmt an, dass der erste Solarkocher 1767 von dem Schweizer Naturforscher Horace-Bénédict de Saussure gebaut wurde. Weitere Informationen über Saussure finden Sie in diesem Artikel.

Wo werden Solarkocher hauptsächlich eingesetzt?

Zuverläsige Quellen sprechen von über 100000 Kochern, die in Indien und China zum Einsatz kommen. Es ist aber belegt, dass es in den meisten Ländern der Welt Projekte mit Solarkochern gibt. Solar Cookers International erzielte kürzlich einen Durchbruch in Kenia, wo jetzt mehr als 5000 Familien ein Bernard Sonnensegel (Modellname: KookIt) zum Kochen benutzen.

Wie heiß werden Solarkocher?

Legen Sie ein Thermometer an die sonnigste Stelle im Ofen und Sie bekommen eine Vorstellung davon, wie heiß das Kochgefäß wird. Die Temperatur, die mit Kochboxen und Paneel-Kochern erreicht werden kann, hängt in erster Linie von Anzahl und Größe der Paneele ab. Eine Kochbox mit einem Reflektor erreicht ungefähr 150C wenn das Esssen fast fertig ist. Aber zum Kochen braucht man keine hohen Temperaturen. Schon 90C reichen zum Kochen aus. Nur für große Mengen und schnelleres Kochen sind höhere Temperaturen nötig, auch wenn unter Grenzbedingungen gekocht werden soll. Wie auch immer, viele Leute kochen lieber mit niedrigeren Temperaturen, weil sie einer Nebentätigkeit nachgehen können, während sie kochen. In einer Kochbox mit einem Reflektor bleibt das Essen auch nach dem Kochen warm und verbrennt nicht. Zudem sollte man wissen, dass das Essen nicht heißer als 100C werden kann, solange noch Wasser darin ist. Die hohen Temperaturen, die in Kochbüchern für konventionelle Öfen angegeben sind, dienen nur dem Komfort oder um spezielle Effekte wie schnelles bräunen zu erreichen.

Wie lange dauert es, eine Mahlzeit zu kochen?

Als Faustregel kann man annehmen, dass das Kochen mit einer Kochbox und einem Reflektor etwa doppelt so lang dauert, wie mit einem herkömmlichen Ofen. Aber weil das Essen nicht verbrennt, müssen Sie nicht ständig den Kocher überwachen oder daneben stehenbleiben. Sie müssen nur die Kochgefäße in den Ofen stellen und können dann etwas anderes machen.

Paneel-Kocher verarbeiten normalerweise kleinere Portionen in einem kleineren Gefäß, dafür aber etwas schneller. Manche Leute berichten, dass man das Essen ab und zu umrühren muss, damit es sich gleichmäßig erwärmt.

Mit einem Parabolspiegel zu kochen unterscheidet sich nicht viel vom Kochen auf einer Herdplatte. Da die gebündelten Sonnenstrahlen auf das Kochgefäß fallen, wird dieses sehr heiß und kocht entsprechend schnell. Dafür muss man aber immer wieder umrühren und gut aufpassen.

Muss man den Kocher drehen, um dem Gang der Sonne zu folgen?

Kochboxen muss man nicht neu ausrichten, es sei denn, man will etwas kochen, das sehr lange dauert. Paneel-Kocher müssen öfter gedreht werden, da sonst die Seitenteile Schatten werfen können. Am schwierigsten ist es, einen Kocher mit Parabolspiegel immer optimal ausgerichtet zu halten. Eine Neuausrichtung muss alle 10 bis 30 Minuten erfolgen, abhängig von der Brennweite.

Sollte ich mir die Zeit nehmen, eine Kochbox aus festeren Materialien wie Sperrholz und Glas zu bauen, oder ist Pappe ausreichend?

Ein Kocher aus Pappe ist ausreichend, wenn Sie ihn nicht draußen stehen lassen wollen. Es ist viel einfacher, mit Pappe zu arbeiten und Karton verträgt die Hitze genauso gut wie Holz. Es gibt Leute, die seit zehn Jahren die gleiche Kochbox aus Pappe verwenden.

Ist ein Spiegel ein besserer Reflektor?

Spiegel reflektieren zwar besser als einfachere Materialien wie Aluminiumfolie, dem stehen aber unverhältnismäßig hohe Kosten und höhere Bruchgefahr gegenüber.

Soll man die Wände schwärzen?

Manche Leute schwärzen die Wände ihres Solarkochers in der Hoffnung, er würde dadurch heißer werden. Es zeigt sich aber, dass zwar die Wände heißer werden, aber das Essen nicht zwangsläufig auch heißer werden muss. Es wird empfohlen, die Wände mit Aluminiumfolie auszukleiden und nur den Boden zu schwärzen, da dieser in direktem Kontakt mit dem Kochgefäß ist.

Welche Farbe sollte ich verwenden?

Um sicher zu gehen, lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung, die Farbe sollte auf jeden Fall ungiftig sein. Am besten fragen Sie einen kompetenten Verkäufer, er wird Ihnen sicher helfen können.

Ist für die Scheiben Glas besser als Kunststoff?

Die Erfahrung zeigt, dass Glas etwa 10% mehr Leistung erbringt als Plastik. Dafür ist Plastik einfacher zu bearbeiten und nicht so zerbrechlich. Amerikanische Konstrukteure empfehlen Plastiksäcke, genannt "oven cooking bags", die in Deutschland als "Bratschläuche" angeboten werden. Andere Plastikfolien oder Plexiglas sollten aber auch funktionieren; bitte zuvor die technischen Daten durchlesen.

Welche Gefäße sind geeignet?

Am besten benutzt man ein dunkles, leichtes, flaches Gefäß, das ein wenig größer ist als das Gut, das man kochen will. Metallpfannen funktionieren sehr gut. In Amerika gibt es sogenannte "Granitware" Pfannen, ich weiß aber nicht, welchem Pfannentyp das hier entspricht. Blanke Aluminiumpfannen können schwarz angemalt werden oder im Feuer geschwärzt werden. Gusseisenpfannen funktionieren zwar auch, aber man braucht zusätzliche Energie, um die Pfanne zu erwärmen. Unter Grenzbedingungen dürften sie nicht ausreichen.

Was ist die beste Isolation?

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Kochbox zu isolieren. Glaswolle oder Styropor ist aber nicht zu empfehlen, da sie übelriechende und wohl auch giftige Dämpfe abgeben können. Natürliche Dämmstoffe wie Watte oder Baumwolle, Wolle, Federn, Hobelspäne oder sogar Altpapier sind genauso gut. Viele Leute lassen aber auch jegliches Dämmmaterial weg und nehmen ein Stück Pappe mit Alufolie als Trennwand an der Innenseite der Wände. Dies scheint ausreichend zu sein und macht den Kocher leichter, allerdings gibt es geringe Verluste durch Wärmeströmung (Konvektion). Die meiste gewonnene Energie einer Kochbox geht jedoch durch das abdeckende Glas oder Plastik verloren, nicht durch die Wände. Deshalb macht eine bessere Dämmung der Wände im Hinblick auf das gesamte System wenig aus.

Kann man high-tech Materialien verwenden, um einen effizienteren Kocher zu bauen?

In weit entwickelten Ländern wird es den Leuten mehr Spass machen, einen Kocher aus ausgewählten Materialien zu bauen. In diesen Ländern ist zum Kochen nur ein kleiner Teil der täglich verbrauchten Energie nötig. Das liegt daran, dass die Menschen in den höher entwickelten Ländern riesige Energiemengen z.B. für Mobilität, Beleuchtung (Reklame), Klimaanlagen, usw. aufbrauchen. Menschen in diesen Ländern kann man mit einem Solarkocher gut zeigen, wie man alternative Energiequellen in den Alltag integrieren kann. Dies wird Ihnen die Möglichkeit geben, zu erkennen, wie und wo man dies an anderer Stelle ebenfalls tun kann.

Millionen Menschen in der ganzen Welt kochen dennoch über einer offenen Feuerstelle. Um Feuerholz zu finden, müssen sie zum Teil mehrere Stunden am Tag suchen und zurücktragen. Viele arme Stadtbewohner haben keinen Zugang zum Holz, daher müssen sie bis zur Hälfte ihres Einkommens für Brennstoff ausgeben. Diese Menschen könnten sich niemals einen Kocher aus high-tech Materialien leisten.

Es liegt bei Ihnen, welchem Stil Sie nachbauen wollen. Sie können einen wunderschönen Kocher aus den hochwertigsten Materialien bauen, um in entwickelten Ländern zu zeigen, was möglich ist, oder Sie probieren aus, wie Sie aus den einfachsten Materialien das bestmögliche herausholen.

Kann man in einem Solarkocher Wasser sterilisieren?

Ja, mit allen drei Kochertypen kann man Wasser zum Kochen bringen. Wenig bekannt ist, dass man Trinkwasser nur pasteurisieren muss, nicht unbedingt sterilisieren. Dafür reicht eine Temperatur von über 65C über wenige Minuten hinweg aus. Diese Vorgehensweise tötet die Krankheitserreger, verschwendet aber keine Energie. Es wird aber oft gesagt, dass das Wasser kochen muss, weil Thermometer oft rar sind. Dr. Dale Andreatta hat einen sehr interessanten Artikel über Techniken zur Pasteurisierung von Wasser geschrieben. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Dokumente Seite im Solar Cooking Archiv. Milch wird bei 72C pasteurisiert.

Kann man eine Kochbox zum Konservieren benutzen?

Ja, aber nur für Früchte. Fleisch und Gemüse müssen unter Druck konserviert werden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Konservierung.

Kann man Nudeln in einer Kochbox zubereiten?

Die original FAQ empfiehlt folgendes, damit die Nudeln nicht teigig werden: In einer Pfanne werden die Nudeln mit Öl erhitzt, in einer anderen die Flüssigkeit zusammen mit den Kräutern. 15-20 Minuten vor dem Essen wird beides gemischt. Sollte man eine extra Sauce benutzen, wird diese in einem eigenen Gefäß erhitzt.

Ich verstehe zwar nicht ganz, warum die Kräuter im Wasser gekocht werden, aber wer dazu einen Tip hat, möge sich bitte bei mir melden

Warum benutzt nicht jeder einen Solarkocher, wenn diese doch so gut sind?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen wissen die meisten Leute nicht, dass es möglich ist, mit Sonnenenergie zu kochen. Wenn sie jedoch sehen, dass es möglich ist, sind vor allem die Menschen sehr interessiert, für die es sonst schwer ist, Brennstoff zu bekommen. Viele Faktoren müssen stimmen, damit ein Projekt Erfolg haben kann. Am erfolgreichsten waren die Projekte in Gegenden, in denen die Not der Bevölkerung am größten, das Wetter am günstigsten und das Engagement der Betreuer in der Übergangsphase am ausgeprägtesten war. Ein Beispiel dafür ist das Projekt von Solar Cookers International im Kakuma Flüchtlingslager in Kenia.

Fängt eine Kochbox aus Pappe nicht Feuer?

Nein, Papier und Pappe brennen erst bei 451F (230C), ein solcher Kocher wird aber nicht so heiß werden.

Wie lang kann man im Jahr mit Solarkochern kochen??

In tropischen Regionen und im Süden der USA kann man, abhängig vom Wetter, das ganze Jahr über kochen. In Gegenden, die so weit nördlich liegen wie Kanada, kann man kochen, wenn das Wetter gut ist, ausgenommen während der drei kältesten Monate im Jahr. Klicken Sie das Bild an, um eine vergrößerte Ansicht zu erhalten.

Welche Lebensmittel sollte ich anfangs in meinem Kocher verwenden?

Für den Anfang ist Reis eine gute Wahl, da Reis einfach zuzubereiten ist und gekocht ganz anders aussieht, als in rohem Zustand. Huhn oder Fisch ist ebenfalls sehr einfach zuzubereiten. Unter Kochtips und Kochzeiten finden Sie weitere Informationen.

Lebensmittelsicherheit bei verschiedenen TemperaturenMein Kocher wird nur 250F (rd. 120C) heiß. Ist das genug, da viele Rezepte Temperaturen von 350F (rd. 175C) oder sogar 450F (rd. 230C) verlangen?

Eine Temperatur von 250F (rd. 120C) ist für alle Kocharbeiten ausreichend. Wie Sie wissen, liegt die Höchsttemperatur von Wasser bei 212F (100C). Da unsere Lebensmittel zum Großteil aus Wasser bestehen, kann das Essen auch nicht heißer werden. Normale Kochbücher verlangen höhere Temperaturen, um die Kochzeit zu verkürzen und um eine Bräunung zu erzielen. Mit einem Solarkocher dauert das Kochen zwar länger, bei direkter Sonneneinstrahlung tritt aber auch hier eine Bräunung ein.

Was passiert, wenn sich die Sonne hinter Wolken versteckt, während ich koche?

In einer Kochbox kocht das Essen auch dann, wenn nur 20 Minuten pro Stunde die Sonne scheint. Fleisch sollte man aber nicht kochen, wenn das Risiko einer dauerhaften Bewölkung besteht. Hier gibt es weitere Informationen zu Sicherheit von Lebensmitteln. Wenn Sie sicherstellen können, dass keine Bewölkung auftritt, können Sie morgens eine Kochbox befüllen und nach Süden ausrichten, das Essen wird ab Mittag automatisch gekocht.

Ich möchte mich mit Solarkochern auseinandersetzen, was sollte ich beachten?

Wenn Sie ein Solarkocher-Projekt planen, sollten Sie beachten, dass Ihre Erkenntnisse vielen Menschen weiterhelfen können. Es ist für Sie zwar einfacher, bessere Materialien zu verwenden, aber Sie sollten bedenken, dass es mehr als eine Milliarde Menschen auf der Welt gibt, die keinen Zugang zu diesen Materialien haben. Diesen Menschen wäre nur geholfen, wenn neue Ideen auch mit primitiven Mitteln umsetzbar sind. Daher sollten Vereinfachungen, ein besseres Preis-Leistung-Verhältnis und ähnliche Aspekte im Vordergrund stehen.

Welche Quellen gibt es online?

Das Open Solar Projekt unterstützt die Arbeit an der Übersetzung des Solar Cooking Archive.
Wer Lust hat, mitzumachen, möchte sich bitte mit mir in Verbindung setzen.

Sie können sich auch in die Mailingliste (engl.) eintragen. Dazu folgen Sie bitte dem Link. Ein Archiv mit den gesammelten Beiträgen gibt es ebenfalls. Eine deutschsprachige Mailingliste ist in Arbeit.

.


Fügen Sie diese Seite Ihren Favoriten hinzu und Sie haben immer gleich einen Temperatur-Umrechner zur Hand.
Temperatur-Umrechnungen
Temperature Conversion Calculator
Hiermit werden Fahrenheit in Celsius - oder umgekehrt - umgerechnet
This calculator will convert a Fahrenheit temperature into its Celsius equivalent -- or visa versa.
Bitte Grad Fahrenheit eingeben
Enter Fahrenheit Temperature
Bitte Grad Celsius eingeben
Enter Celsius Temperature
Copyright © 1997-2007 Web Winder Site Traffic Magnets. All rights reserved.

This document is published on The Solar Cooking Archive at http://solarcooking.org/deutsch/solarcooking-faq-de.htm. For questions or comments, contact webmaster@solarcooking.org